„Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“ – Führung der Kurstadt-CDU widerspricht Schießer und Simmler –

Die Äußerungen von Simmler (SPD) und Schießer (GWL) bei den Heringsessen von SPD und GWL nimmt die Kurstadt – CDU zum Anlass, finanzpolitische Nachhilfe zu geben.

Die Äußerungen von Simmler (SPD) und Schießer (GWL) bei den Heringsessen von SPD und GWL nimmt die Kurstadt – CDU zum Anlass, finanzpolitische Nachhilfe zu geben.

Leider hat Herr Schießer beim Singen des Lobliedes auf die Finanzlage der Stadt vergessen, dass das Verwaltungsergebnis zwar etwas besser ausgefallen ist als im Haushalt geplant, der städtische Haushalt aber trotzdem einen Verlust von 664.000 EUR ausweist. Es bedarf schon einiger Unverfrorenheit, bei einem derartigen Fehlbetrag davon zu sprechen, „die Stadt habe mehr Geld eingenommen als ausgegeben.“ „Eine Schwalbe macht bekanntlich noch keinen Sommer“, so der CDU Vorsitzende Wiegelmann, „und so bleibt zum einen festzuhalten, dass das Verwaltungsergebnis in wirtschaftlich hervorragenden Zeiten erzielt wurde und zum anderen, dass dieses nicht vollständig die wirtschaftliche Lage der Kurstadt widerspiegelt.“ Weiterlesen „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“ – Führung der Kurstadt-CDU widerspricht Schießer und Simmler –

CDU zur jüngsten Stadtverordnetensitzung: „Warum verteidigt die SPD Büttners Entgleisungen, statt sich abzugrenzen?“

Die CDU-Fraktion Bad Soden – Salmünster zeigt sich enttäuscht über die jüngste Pressemitteilung der SPD zur November – Stadtverordnetensitzung. „Die Sozialdemokraten haben eine gute Gelegenheit verpasst, den Schulterschluss der ehrenamtlich tätigen Demokraten zu suchen. Anstatt sich von den Entgleisungen des Bürgermeisters in der letzten Stadtverordnetensitzung zu distanzieren, werden diese von der SPD auch noch verteidigt und gerechtfertigt“, kritisiert der Fraktionsvorsitzende Andreas Sobrino. Weiterlesen CDU zur jüngsten Stadtverordnetensitzung: „Warum verteidigt die SPD Büttners Entgleisungen, statt sich abzugrenzen?“