CDU macht sich für die Einführung eines „Kurstadt-Starter-Kit“ stark

In einer Pressemitteilung geben die Christdemokraten einen Ausblick auf die kommende Stadtverordnetenversammlung und präsentieren ihren Antrag für ein „Kurstadt-Starter-Kit“. 

Die Christdemokraten in der Kurstadt treibt dabei die Idee an, dass eine Stadt nur dann weiterleben kann, wenn sie für die kommenden Generationen sowohl die notwendige Infrastruktur vorhalten kann als auch die Ansiedlung von jungen Familien unterstützt und wertschätzt. Neben der Bereitstellung günstiger Bauplätze oder einem umfassenden Kita-Angebot gilt es, Familien mit Nachwuchs auch ein herzliches Zeichen der Wertschätzung zukommen zu lassen. Heinrich Hausmann führt dazu wie folgt aus: „Ein geeigneter Anlass für eine Überreichung eines „Willkommens“-Geschenkes ist die Geburt eines Kindes sein.“

Monika Wiegelmann beschreibt ganz konkret die Vorstellung der CDU für ein solches Geschenk: „Indem z. B. Baby-Artikel, konkret Strampler, Lätzchen, Rasseln, mit dem Stadtwappen oder dem städtischen Logo gebrandet und persönlich vom Bürgermeister oder einem Mitglied des Magistrats überreicht werden, kann zwischen der jüngsten Generation und der Stadt eine persönliche Beziehung und Bindung hergestellt werden.“

Pressemitteilung der CDU BSS zur Arbeit der Ausschüsse des Stadtparlamentes

Im März ist genau ein Jahr seit der Kommunalwahl vergangen. Dies nahmen CDU-Fraktion und –Stadtverband zum Anlass, die bisher geleistete Arbeit in den Ausschüssen des Stadtparlamentes unter die Lupe zu nehmen. Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Johannes Wiegelmann berichtet, dass die Analyse der bisherigen Aktivitäten leider zu einer ziemlich ernüchternden Erkenntnis geführt hat: „Pressemitteilung der CDU BSS zur Arbeit der Ausschüsse des Stadtparlamentes“ weiterlesen