Merneser fordern Beteiligung am Dialog mit der Stadt Frankfurt

„Die ordnungsgemäße und einwandfreie Wasserversorgung von Mernes ist für die Bürger des Spessartdorfes keine „ veraltungsinterne Angelegenheit“ wie aus das Salmünsterer Rathaus kolportiert wird, sondern eine höchst brisante Sache“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Andreas Sobrino. Deshalb unterstützt die CDU-Fraktion die Forderung der Merneser für eine kompetente personelle Beteiligung aus Mernes beim Gespräch der Stadt über die zukünftige Wasserversorgung mit der Stadt Frankfurt. Sobrino  wies in diesem Zusammenhang  auf den einstimmigen Beschluss  in der letzten Sitzung des Merneser Ortsbeirates hin. Weiterlesen Merneser fordern Beteiligung am Dialog mit der Stadt Frankfurt

CDU fordert Informationen zum Stand der Windkraftplanungen

Die CDU Bad Soden-Salmünster begrüßt, dass der Magistrat nach Aussagen von Bürgermeister Büttner derzeit die möglichen Auswirkungen von Windrädern auf der Wächtersbacher Gemarkung prüfen lässt. „Es ist wichtig, dass die berechtigten Sorgen der Bürger und vor allem der Tourismus- und Gewerbetreibenden in Bad Soden-Salmünster, wie sie vom Verein für Wirtschafts- und Tourismusförderung (VTW) vorgebracht wurden, hier aufgegriffen werden“ so der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Johannes Wiegelmann. Weiterlesen CDU fordert Informationen zum Stand der Windkraftplanungen

CDU fordert vor Maßnahmen zur Energiewende einen besseren Dialog und mehr Information für die Bürger

Interessen der Kurstadt als Gesundheitsstandort im Blickfeld halten

Mit Erstaunen und Verwunderung hat die CDU Bad Soden-Salmünster die Aussage des Bürgermeisters zur Kenntnis genommen, dass  „Büttner die Energiewende eingeleitet hat“, so der CDU- Parteivorsitzende Johannes Wiegelmann. Zum einen ist es landauf, landab unbestritten, dass die eigentliche Energiewende Bundeskanzlerin Merkel und die CDU/FDP-geführte Bundesregierung  ermöglicht haben, zum anderen sollte Büttner, der sich ansonsten gerne hinter Entscheidungen der städtischen Gremien zurückzieht doch wissen, dass Maßnahmen zur Energiewende vor Ort auf der Grundlage von Beschlüssen im Stadtparlament oder im Magistrat möglich werden. Weiterlesen CDU fordert vor Maßnahmen zur Energiewende einen besseren Dialog und mehr Information für die Bürger