Ergebnis der Spendenaktion „Ein Stern bedeutet: Ich denk‘ an Dich“ der CDU Bad Soden-Salmünster 

Die CDU Bad Soden-Salmünster hatte in den vergangenen Wochen unter dem Motto „Ein Stern bedeutet: Ich denk‘ an Dich“ zu einer Spendenaktion aufgerufen und die Bürger der Stadt haben fleißig mitgemacht. Jetzt steht fest: Insgesamt sind Sterne und damit Spenden für umgerechnet 540 FFP2-Masken zusammengekommen. Diese wurden nun an die Senioren im Stadtgebiet verteilt.

Zur Erinnerung: Fleißige Helfer hatten an der Brücke über die Salz in der Sebastian-Herbst-Straße in Bad Soden sowie am katholischen Pfarrheim in Salmünster zwei Plätze mit Sternen dekoriert. Für jeden gebastelten Stern, der von den Bürgern in den vergangenen Wochen ergänzt wurde, hatte der CDU-Stadtverband eine Spende in Höhe von 1 Euro angekündigt. Zusätzlich wurden emsig Fotos in den sozialen Medien geteilt, um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger auf die Aktion aufmerksam zu machen

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, sagt Dirk Born, stellvertretender Vorsitzender der CDU Bad Soden-Salmünster. Einziger Wermutstropfen: Immer wieder seien Sterne gestohlen oder zerstört worden. An der insgesamt erfreulichen Bilanz der Spendenaktion ändert das jedoch zum Glück nichts: In dieser Woche übergab die CDU Bad Soden-Salmünster 540 FFP2-Masken an soziale und karitative Einrichtungen im Stadtgebiet. So erhielten der Ambulante Pflegedienst der Caritas, das Wohn- und Pflegeheim „Brücke“ des Behindertenwerks Main-Kinzig und der Ambulante Pflegedienst „Spessart Pflege“ jeweils 120 Masken sowie das Seniorenwohnzentrum am Kurpark Curata 180 Masken. Die Senioren hatten zuvor selbst tatkräftig mitgebastelt und insgesamt 80 Sterne aufgehängt.

„Wir freuen uns, mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag für mehr Gemeinschaftssinn geleistet zu haben. Die Sterne waren ein bunter Farbklecks in der tristen Jahreszeit und haben so manchem Passanten ein Lächeln auf die Lippen gezaubert – genau so, wie es die Masken als Zeichen des Gemeinschaftsgedankens hoffentlich bei den Empfängern tun werden“, betont Mit-Initiatorin Ulrike Sehn, die sich ebenso wie Dirk Born bei der Kommunalwahl am Sonntag um einen Sitz in der Stadtverordnetenversammlung bewirbt. „Es geht uns darum, gemeinsam mehr zu erreichen und ein Zeichen für ein gutes Miteinander zu setzen. Uns hat die Aktion Spaß gemacht und wir sagen Danke an alle Bastler, die mitgemacht haben“, so Ulrike Sehn und Dirk Born im Namen der CDU Bad Soden-Salmünster.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.