CDU Bad Soden-Salmünster und Winfried Ottmann zu Gast bei der Firma Elektro Essel

Ob Amazon, Google oder die Firma Elektro Essel – eines haben diese Firmen gemeinsam: Sie alle wurden in einer Garage gegründet. Nun stand die Wiege von Elektro Essel nicht im Silicon Valley, sondern im Salmünsterer Tulpenweg –  äußerst erfolgreich am Markt behauptet hat sich das mittelständische Unternehmen seit 1996 dennoch, wie die CDU Bad Soden-Salmünster von Firmenchef Alexander Essel bei einem Besuch anlässlich des 25. Firmengeburtstags erfuhr.

Gemeinsam mit dem Spitzenkandidaten der CDU Main-Kinzig für die Kreistagswahl und Wirtschaftsdezernenten des Main-Kinzig-Kreises, Winfried Ottmann, informierten sich Parteichef Johannes Wiegelmann und sein Stellvertreter Jürgen Franz über das umfangreiche Portfolio von Elektro Essel, das neben dem klassischen Kerngeschäft in vielen Bereichen der Elektrotechnik auch Technik für Aquakulturen, Teiche und Aquarien sowie eine Serviceabteilung für lebensmittelverarbeitende Betriebe umfasst. Winfried Ottmann lobte die große Leistungsfähigkeit des Unternehmens, das seit vielen Jahren nicht nur ein verlässlicher Partner der örtlichen Wirtschaft, Verwaltung und Daseinsfürsorge – beispielsweise im Bereich der Krankenhäuser und Schulen – sei, sondern darüber hinaus ein Musterbeispiel für die vielen innovativen und tatkräftigen Mittelständler im Main-Kinzig-Kreis.

Seit dem 2000 ist die Firmenzentrale am Standort Häuser Hohle in Salmünster beheimatet; in den Folgejahren schlossen sich mehrere Betriebserweiterungen sowie die Eröffnung eines Electronic Partner-Fachgeschäfts für Hausgeräte und TV-Produkte an. Nach der Übernahme der Firma Rottstedt in Heusenstamm sowie der Eröffnung einer neuen Niederlassung am Standort Fulda mit dem neuen Geschäftsfeld Schaltanlagenbau beschäftigt das Unternehmen mittlerweile rund 160 Mitarbeiter, darunter aktuell 30 Auszubildende vom Elektroniker verschiedener Fachrichtungen bis hin zur Kauffrau für Büromanagement. 

Winfried Ottmann, Johannes Wiegelmann und Jürgen Franz bedankten sich bei Alexander Essel für die Einblicke in sein Unternehmen. „Die Firma Elektro Essel ist ein Glücksfall für den Wirtschaftsstandort Bad Soden-Salmünster. Wir wünschen Alexander Essel und seinem gesamten Team weiterhin viel Erfolg und Schaffenskraft!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.