CDU tritt für den Erhalt der Schule in Kerbersdorf ein

Die Diskussion über die geplante Schließung der Schule in Kerbersdorf beschäftigte auch den Vorstand und die Fraktion der CDU Bad Soden – Salmünster in ihrer letzten Sitzung. Da man sich bereits bei einem Vor-Ort Besuch im Januar einen eigenen Eindruck von der guten Arbeit der Schule machen konnte, steht es für die CDU außer Frage, geschlossen für den Erhalt der Schule Kerbersdorf einzutreten! „Aus diesem Grund war es für uns selbstverständlich, gemeinsam mit den anderen Fraktionen im Stadtparlament eine gemeinsame Resolution zum Erhalt der Schule ins Stadtparlament einzubringen!“ betonte Fraktionsvorsitzender Dr. Gerhard Schier.

Parteivorsitzender Johannes Wiegelmann ergänzte dazu: „Wir begrüßen zwar, daß die Pläne von Herrn Zach in einem Mediationsverfahren überarbeitet werden sollen, hoffen jedoch dass es sich hierbei nicht nur um ein rein machttaktisches Mittel handelt.“ Schließlich, so Wiegelmann, habe ja nicht Herr Zach alleine die Schließungsvorschläge zu verantworten, sondern die SPD/Grünen/FWG-Koalition tragen diesen Vorschlag mit. Dies sei durch Pressemitteilungen der Fraktionsvorsitzenden dokumentiert worden. Es gelte nun, so die einhellige Meinung der CDU-Vertreter, die anstehende Mediation kritisch und aufmerksam zu begleiten, damit dabei nicht am Ende das gleiche Ergebnis, nur freundlicher „verpackt“ stehe.

Des Weiteren wurde über Pressemeldungen diskutiert, wonach geplant sei, die Schüler aus Mernes künftig nach Altengronau zu schicken. Diesbezüglich bestand Einigkeit, dass man sich dafür einsetzen werde, den Schülern weiterhin den Besuch der Schule in Oberndorf zu ermöglichen.

„Für uns als CDU ist klar, dass wir an der Seite der Eltern und Schüler in unseren Stadtteilen stehen. Dies gilt insbesondere für die Schule in Kerbersdorf und wurde durch die CDU-Vertreter auf Kreis- und Stadtebene seit vielen Jahren glaubwürdig vertreten, nicht zuletzt durch den langjährigen Schuldezernenten Günter Frenz“ unterstrich der stellvertretende CDU-Vorsitzende Christian Müller.

Große Einigkeit bestand in der weiteren Diskussion auch darüber, dass die CDU-Kreistagsabgeordneten Winfried Ottmann und Jürgen Franz, ebenso wie die gesamte CDU-Kreistagsfraktion, geschlossen für den Erhalt der Kerbersdorfer Schule eintreten werde. Es sei nun Sache der SPD-/Grünen-/ und GWL-Kreistagsabgeordneten, nicht nur im Kreistag für den Erhalt der Schule zu stimmen, sondern darüber hinaus intensiv in den eigenen Fraktionen für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger von Bad Soden-Salmünster zu werben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s